de +51 084-271599 reservas@rutasinka.com

Die Vikunja Route und das Tal des Andenkondor

Senden Sie uns eine Anfrage
Senden Sie uns eine Anfrage
Name*
Email*
Ihr Anliegen*
Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

308
Einzelheite

Diese Tour ist neu und exklusiv. Auf dieser Route lernen Sie eine Region der Anden kennen, die noch nicht viele Touristen besucht haben. Dabei können Sie hier durch einen Wald aus einzigartigen Gesteins-Formationen wandeln. Sie können den König der Lüfte beobachten und lernen, von welchem Tier die edelste Wolle der Welt stammt.

Und natürlich: Wenn Sie schon in Peru sind, dann zeigen wir Ihnen gern die Klassiker des Landes, wie z.B. Nazca und Cusco mit Machu Picchu. Ein Abstecher in den Regenwald rundet die dreiwöchige Tour durch Peru perfekt ab.

Route

Tag 1Willkommen in Peru

Anreise und Ankunft in Lima. Am Flughafen erwartet Sie ein Reiseleiter, der Sie in einem Privatbus ins Hotel begleitet.

Tag 2City Tour Lima

Sie nehmen sich Zeit für ein ausgedehntes Frühstück. Danach geht es auf eine spannende City-Tour. Sie erkunden am Vormittag das wunderschöne koloniale Zentrum, die Reißbrett-Hauptstadt der spanischen Eroberer: Mit einem Stock hatte Pizarro den Grundriss skizziert, seitdem umgeben die Plaza de Armas Kolonialbauten. Limas Vorzeigestadtteil ist Miraflores: auf modernen Boulevards laden Boutiquen und Cafés ein, am nahen Stadtstrand sind schon die ersten Surfer in der Pazifikbrandung unterwegs.

Tag 3Lima - Paracas

Von der Millionenmetropole geht es heute an die Pazifikküste und danach weiter in eine Wüstenoase. Ihre erste Station heute heißt Paracas. Den Ort erreichen Sie mit einem öffentlichen Bus in gut drei Stunden. Das kleine Dorf ist Ausgangspunkt für Bootstouren zu den Islas Ballestas. Sie sehen auf diesen Inseln große Vogelkolonien, Seelöwen und Humboldtpinguine. Zurück in Paracas empfehlen wir ihnen eine frische Fisch-Spezialität: das Ceviche. Sehr köstlich! Danach reisen Sie weiter nach Huacachina. In Peru einzigartig, diese Oase in einer Dünenlandschaft.

Tag 4Paracas - Nazca

Sie reisen heute in die sonnenverwöhnte Stadt, die genauso heißt wie die heute berühmten mystischen Linien. Gigantische Scharrbilder, die z.B. einen Affen oder einen Kolibri darstellen. Die Dresdner Mathematikerin Maria Reiche hatte einen großen Anteil daran, das die Welt heute die Nazca-Linien kennt und schätzt. Einen ersten Eindruck bekommen Sie von einem Aussichtsturm.

Tag 5City Tour Nazca

Optional können Sie einen Rundflug buchen. Die Maschine fliegt Sie am Vormittag in etwa 45 Minuten vom Maria Reiche Airport über die großen Scharrbilder. Eindrücke, die unvergesslich sind. In der Umgebung, ca. 30 km entfernt, entdecken Sie am Nachmittag Chauchilla , ein Gräberfeld mit den jahrhundertealten Mumien und Knochenresten aus der Nazca-Kultur. Durch das trockene Wüstenklima und den stetigen Wind sind die Skelette und Mumien in einem guten Zustand. Die Toten wurden zum Teil in Baumwolle sitzend beerdigt. Keramiken und weitere Artefakte sind zu sehen. Der Friedhof wurde erst in den 1920er Jahren entdeckt. Leider haben Grabräuber daraufhin vieles zerstört.

Tag 6Nazca - Andamarca

Nach dem Frühstück reisen Sie in das Schutzgebiet Reserva Nacional Pampa Galeras. Es liegt etwa 4000 Meter hoch, in der Provinz Lucanas. Hier sind die Vikunjas wunderbar zu beobachten. Diese kleine schlanken Tiere gehören wie das Alpaka zur Familie der Kamele. Die Vikunjawolle gilt als die teuerste und seltenste der Welt. Danach geht es weiter nach Andamarca. Dieser Ort, geprägt durch die Präinkakultur Wari, hat ein kleines Kulturzentrum. Dort werden Gästen Folkloretänze vorgeführt. Ausschließlich Männer tanzen hier, in farbprächtigen Anzügen. Übernachtung in Hotel / Herberge.

Tag 7Andamarca – Chalhuanca

Diese Tour startet sehr zeitig, denn ein Kondor-Aussichtspunkt ist das Ziel. Die Männchen dieses Greifvogels können bis zu 15 Kilogramm wiegen, die Flügel haben eine Spannweite bis zu drei Meter. Die Weibchen sind meist kleiner. Sehr majestätisch und elegant sind ihre Flüge. Ein schönes Naturschauspiel. Sie setzen die Tour fort, nach Chalhuanca. Das ist eine Kleinstadt in einem Tal am Ufer des Pachachaca. An diesem Tag erleben Sie, wie sich das Klima innerhalb weniger Kilometer ändern kann.

Tag 8Chalhuanca – Yaca

Heute lernen sie den versteinerten Wald von Pampachiri kennen. Touristen kommen selten in diese Andenregion, aber es lohnt sich. Sie sehen einzigartige, zum Teil kuriose Gesteinsformationen, die vulkanischen Ursprungs sind und die Wind und Regen über die Jahrhunderte geformt haben. Die Natur ist eben ein genialer Baumeister! Sie reisen weiter nach Yaca, zum Campingplatz und
genießen am romanischen Lagerfeuer den Abend mit einem Himmel voller Sterne am Flussufer.

Tag 9Yaca – Abancay

Heute erwartet sie ein weiterer Geheimtipp. In der Nähe der Stadt Abancay befindet sich das Schutzgebiet Ampay National Sanctuary. Die schneebedeckten Hügel des Ampay kommen auf rund 5 200 Metern Höhe. Am Fuß dieses Berges finden sie Orchideen, Wildblumen und die großen Intimpa-Wälder. Diese Nadelbäume an den Hängen und den Ufern der Lagunen gedeihen auch in großer Höhe. Ein magischer Ort. Am Abend kommen sie in Abancay an.

Tag 10Abancay – Curahuasi

Die Reise führt sie heute über den Canyon des Apurimac. Von den Aussichtspunkten haben Sie einen freien Blick auf die Gipfel der Cordillera del Salkantay. Später streifen sie auf ihrer Tour Felder von Anis. Es ist der einzige Ort in Peru, an dem Anis angebaut wird.
Deshalb nennt man die Stadt Curahuasi auch Anisstadt. Die große Klinik, die von Deutschen aufgebaut wurde, hat in der Region einen exzellenten Ruf. Am Nachmittag können Sie in den örtlichen Thermalbädern entspannen.

Tag 11Curahuasi – Cusco

Heute fahren sie in das einstige Zentrum des großen Inka-Imperiums. Doch bevor sie Cusco erreichen, passieren sie in dieser großartigen Landschaft aus Bergen und Tälern zahlreiche Andendörfer. In Limatambo präsentiert man gern, wie die Landwirte der Region Avocados anbauen. Diese Früchte haben einen ausgezeichnete Qualität und werden auch nach Deutschland exportiert. Am Abend erreichen sie Cusco.

Tag 12Cusco City Tour

Cusco, die alte Hauptstadt des Inka-Imperiums, liegt im südlichen Teil von Peru auf etwa 3 300 Metern Höhe. Wird es nachts eher kühl, scheint tagsüber häufig die Sonne. Sie entdecken mit einer City-Tour das historische Zentrum, mit den Kathedralen und mit einem der schönen Plaza de Armas des ganzen Landes. Auffällig im Zentrum sind Mauern, die aus der Inka-Zeit stammen, wie z.B. der Stein der 12 Engel. Danach fahren Sie zur Festung Sacsayhuaman. Dort sehen Sie u.a. eine Mauer aus Steinen, die geschätzt 20 bis 30 Tonnen wiegen. Nachmittags in Ihrer freien Zeit können Sie über die vielen Kunsthandwerkermärkte bummeln oder die für Cusco typische Speise probieren: Cuy al horno, Meerschweinchen aus dem Ofen.

Tag 13Valle Sagrado Tour

Auf der heutigen Tour durch das heilige Inka-Tal besuchen Sie das Dorf Pisac und die Ruinen der Inka. Die Terrassen wurden einst für die landwirtschaftliche Arbeit angelegt. Nach diesem Stopp geht der Ausflug weiter zu den Inka-Salinen Maras. Dort wurde vor vielen Jahrhunderten und wird bis in die heutige Zeit Salz gewonnen, eingebettet in die schöne landschaftliche Umgebung der Anden. Letzte Station dieser Tour: die Terrassen von Maras Moray, beeindruckende Konstruktionen, die ebenfalls den Inka zugeschrieben werden.

Tag 14Machupicchu

Früh am Morgen startet der Zug nach Aguas Calientes. Rechnen Sie mit etwa zwei Stunden Fahrt durch die Andenkulisse. Von dort bringt Sie ein Bus rauf nach Machupicchu . Die Topsehenswürdigkeit Perus. Die Heilige Stadt der Inka, von spanischen Eroberern unentdeckt, auf einem Berggipfel, wo Sie die Ingenieurskunst der Inka bestaunen können. Terrassen, Häuser für den Adel, zeremonielle Stätten, mit weiten Blicken ins Tal. Atemberaubend! Mit dem Bus geht es zurück nach Cusco.

Tag 15Cusco

Genießen Sie einen freien Tag.

Tag 16Cusco - Pto Maldonado

Mit einem Flugzeug reisen Sie in etwa 35 Minuten nach Puerto Maldonado. Dort erwarten Sie der Regenwald und entsprechend tropisches Klima mit bis zu 33 Grad. Auf einem für die Region typischem Motorrad werden Sie zum Hafen gebracht. Per Boot geht es dann weiter zu Ihrer Lodge. Schon unmittelbar nach der Ankunft wandern Sie etwa zwei bis drei Stunden durch den Regenwald. Mit Glück sehen Sie einige Tiere, definitiv aber viele Vögel. Ein Guide erklärt Ihnen, welche Pflanzen medizinisch genutzt werden können. Nachts fahren Sie mit einem Boot über den Fluss Madre de Dios bis zu einer Stelle, an der Sie Kaimane beobachten können.

Tag 17Tambopata tour

Zeitig, um 4 Uhr früh, startet die Bootstour über den Madre de Dios bis zum„Collpa de Guacamayos“. Ein tolles Schauspiel in der Amazonasregion. Vor allem Vögel, Papageien, kommen zu dieser Stelle, um Mineralien aus der tonhaltigen Erde zu lecken. Das dauert etwa zwei Stunden. Das Frühstück wird auf dem Boot eingenommen. Weiter bringt Sie das Boot zur Affeninsel, auf der, wie schon der Name verrät, vor allem Affen leben. Die nächste Station der Tour ist dann ein See. Sie wandern von einem kleinen Hafen etwa eine halbe Stunde bis zum See Sandoval. Schon auf dieser kurzen Wanderung sehen Sie viele Tiere. Mit einem Katamaran fahren Sie dann etwa zwei Stunden, um ebenfalls Vögel und schwarze Kaimane beobachten zu können.

Tag 18Tour durch den Regenwald

Mit etwas Glück sehen sie viele Vögel, können in einem See Piranhas angeln und später im Fluss Tambopata baden.

Tag 19Rückkehr nach Puerto Maldonado

Nach ihren Nächten im Dschungel kehren sie zunächst nach Puerto Maldonado zurück. Später bummeln sie über den Markt mit seinen vielen frischen Früchten, die für die Region typisch sind. Nach dem Mittagessen geht es dann auf eine Schmetterlingsfarm.

Tag 20Puerto Maldonado – Lima

Vom Hotel gibt es einen Transfer zum Flughafen; von Puerto Maldonado aus geht es in die peruanische Hauptstadt und von dort zurück nach Deutschland.

Leistungen

Inklusive

  • Innerperuanische Flüge incl. Flughafensteuern
  • Transfers Flughafen - Hotel
  • Bahnfahrt Cusco - Machu Picchu
  • Übernachtungen in Hotel, jeweils mit Frühstück
  • Lunchbox bei Exkursionen z.B. im Regenwald
  • Ausflugsfahrten mit anfallenden Eintrittsgeldern
  • Reiseleiter

Nicht inklusive

  • Trinkgelder
  • Mittag- und Abendessen
  • Flug über die Linien von Nasca
Termin & Preise
Datum Preise
07-09-2018  =  26-09-2018  
30-09-2018  =  19-10-2018  
25-10-2018  =  13-11-2018  
18-11-2018  =  07-12-2018  
2019  
04-01-2019  =  23-01-2019  
31-01-2019  =  19-02-2019  
23-02-2019  =  14-03-2019  
17-03-2019  =  05-04-2019  
12-04-2019  =  01-05-2019  
05-05-2019  =  24-05-2019  
31-05-2019  =  19-06-2019  
23-06-2019  =  12-07-2019  
19-07-2019  =  07-08-2019  
16-08-2019  =  04-09-2019  
08-09-2019  =  27-09-2019  
04-10-2019  =  23-10-2019  
01-11-2019  =  20-11-2019  
Karte

Fotos