REISE DURCH PERU UND BOLIVIEN 20 TAGE

Preis pro Person
From$2,500
Preis pro Person
From$2,500
Name*
Email*
Ihr Anliegen*
Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

384
Einzelheiten
Route

Tag 1ANKUNFT IN LIMA

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Lima werden Sie in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel im Stadtteil Miraflores gefahren, wo Sie sich ausruhen können. Der Rest des Tages steht Ihnen frei zur Verfügung.

Tag 2FREIER TAG IN LIMA

Heute können Sie sich nach dem langen Flug ausruhen und an die Zeitumstellung gewöhnen. Zudem haben Sie auch die Möglichkeit, den modernen Stadtteil Miraflores mit seinen gepflegten Parks und Strandpromenaden oder das historische Zentrum von Lima auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 3LIMA – AREQUIPA

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gefahren und nehmen Ihren Flug nach Arequipa. Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Der restliche Tag steht Ihnen frei zur Verfügung, um die „Weiβe Stadt“ zu erkunden.

Tag 4FREIER TAG IN AREQUIPA

Der heutige Tag steht Ihnen frei zur Verfügung, um das historische Zentrum von Arequipa zu erkunden. Arequipa wird auch als „Weiβe Stadt“ bezeichnet, da das Stadtbild von weiβen Gebäuden dominiert wird.

Tag 5FAHRT ZUM COLCA CANYON

Heute fahren Sie zum Colca Canyon, einer der tiefsten Canyons der Welt. Am frühen Morgen verlassen Sie Arequipa und durchqueren das Naturschutzgebiet Aguada Blanca, das von Vikuñas bewohnt wird. Die Straße erklimmt nach und nach schwindelnde Höhen, bis sie fast 4900m erreicht. Dieser höchste Punkt der Strecke, der „Aussichtspunkt der Vulkane und Gletscher“, bietet ein großartiges Panorama. Schlieβlich erreichen Sie die Ortschaft Chivay, wo der Colca Canyon beginnt. Dort können Sie am Nachmittag den kleinen örtlichen Markt besuchen oder sich im Thermalbad von La Calera in der Nähe von Chivay entspannen (optional, Eintritt nicht im Preis enthalten).

Tag 6CRUZ DEL CONDOR – PUNO

Am frühen Morgen fahren Sie zum Cruz del Condor (Kreuz des Kondors), einem Aussichtspunkt, von dem aus man Kondore beobachten kann, die mit ihrem majestätischen Flug ein unvergessliches und faszinierendes Schauspiel darbieten. Zugleich haben Sie an diesem Ort eine fantastische Aussicht auf den Colca Canyon, die insbesondere am frühen Morgen spektakulär ist, wenn die ersten Sonnenstrahlen dieses schöne Tal erstrahlen lassen. Auf der Rückfahrt haben Sie schöne Ausblicke auf die Gletscher der Umgebung und fahren durch Dörfer, die sich seit der Kolonialzeit kaum verändert zu haben scheinen. Schließlich kehren Sie nach Chivay zurück, wo Sie die Möglichkeit haben, zu Mittag zu essen. Am Nachmittag nehmen Sie den Bus nach Puno am Ufer des Titicacasees, wo Sie nach Ihrer Ankunft an der Busstation abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht werden.

Tag 7TITICACASEE

Heute lernen Sie den sagenumwobenen Titicacasee und seine Inseln kennen. Morgens werden Sie vom Hotel zum Hafen gebracht, wo Sie sich einer Bootsfahrt anschließen, die Sie zuerst zu den „Schwimmenden Inseln“ der Uros führt. Die Bewohner dieser Inseln sprechen Aymara und sind für ihre einzigartige Lebensweise bekannt: Sie leben auf künstlich angelegten Inseln, die aus Totora-Schilf bestehen und auf dem Grund des Sees verankert sind. Nach dem Besuch einer dieser Inseln brechen Sie zu der natürlichen Insel Taquile auf, die von landwirtschaftlich genutzten Terrassen bedeckt ist. Die Bewohner der Insel sprechen Quechua und leben nach alter Tradition in einer Art Kommunismus, wo der Besitz an Grund und Boden zwar privat, die Arbeit aber kollektiv ist. Ungefähr 300 Personen arbeiten auf diese Weise von Tag zu Tag abwechselnd für sich und für die Gemeinschaft. Das Leben auf Taquile ist selbsterhaltend und man hat über Jahrhunderte hinweg die Bräuche und Werte der Inka bewahrt: So lebt man nach dem alten Grundsatz „nicht lügen, nicht stehlen, nicht faulenzen“. Auf dem höher gelegenen Teil der Insel haben Sie eine schöne Aussicht auf den See, die Bucht von Puno, die Bolivianische Königskordillere und den Altiplano. Am Nachmittag fahren Sie zum Hafen in Puno und werden zu Ihrem Hotel gebracht.

Tag 8PUNO – COPACABANA – ISLA DEL SOL

Heute fahren Sie zeitig von Puno los in Richtung bolivianische Grenze. Es geht teilweise am Ufer des Titicacasees entlang bis Sie die Grenze und danach die Kleinstadt Copacabana am Ufer des bolivianischen Teils des Titicacasees erreichen. Von dort aus nehmen Sie Ihr Boot zur Isla del Sol („Sonneninsel“), der gröβten Insel im Titicacasee, wo Sie übernachten werden.

Tag 9ISLA DEL SOL + ISLA DE LA LUNA – LA PAZ

Heute morgen begeben Sie sich zur Ortschaft Yumani auf der Isla del Sol, von wo aus Sie eine spektakuläre Aussicht auf den Titicacasee haben. Anschlieβend besuchen Sie die dortige Inka-Quelle. Danach verlassen Sie die Isla del Sol und machen ein Abstecher zur viel kleineren Isla de la Luna („Mondinsel“), wo Sie den Tempel der Jungfrauen besuchen. Schlieβlich kehren Sie nach Copacabana zurück und fahren nach La Paz.

Tag 10FREIER TAG IN LA PAZ + NACHTBUS NACH UYUNI

Den heutigen Tag können Sie dazu nutzen, das historische Zentrum von La Paz auf eigene Faust zu erkunden. Zudem haben Sie die Möglichkeit, mit der Seilbahn von La Paz zu fahren und dabei den überwältigenden Ausblick auf die gesamte Stadt zu geniessen. Am Abend werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und zum Busbahnhof gefahren. Dort nehmen Sie den Nachtbus nach Uyuni.

Tag 11SALZSEE VON UYUNI – PUERTO CHUVICA

Nach Ihrer Ankunft in Uyuni am frühen Morgen werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht, wo Sie frühstücken und die Gelegenheit haben, sich vor Ihrem Ausflug zu duschen. Danach verlassen Sie Uyuni, um den „Eisenbahnfriedhof“, einen ehemaligen Zugknotenpunkt außerhalb der Ortschaft, zu besichtigen. Ihre Fahrt geht weiter und Sie erreichen den Salar de Uyuni (3650 m), den größten Salzsee der Welt: Der Horizont ist hier grenzenlos und die Weite beeindruckend. Im Norden befindet sich die Insel Incahuasi, die einen vulkanischen Ursprung hat und von Riesenkakteen und Estromatoliten bedeckt ist. Estromatoliten sind versteinerte Bakterien und die ersten Spuren von Leben auf der Erde. Nach diesem groβartigen Erlebnis, das zugleich mit dem Besuch der erwähnten Insel verbunden ist, fahren Sie am Nachmittag zur Ortschaft Puerto Chuvica, wo Sie übernachten.

Tag 12PUERTO CHUVICA – RUTA DE LAS JOYAS – LAGUNA COLORADA

Morgens fahren Sie Richtung Süden durch eine wunderschöne Landschaft. Sie überqueren die Salzwüste Salar de Chiguana und die Fahrt geht weiter am Vulkan Ollague (3650 m) vorbei, der noch aktiv ist und eine der höchstgelegenen Schwefelminen der Welt birgt. Danach entdecken Sie die sogenannte Ruta de las Joyas, die Route der Juwelen. Auf dieser Strecke befinden sich viele Bergseen, die wie eine Kette aneinandergereiht sind: Sie heiβen Ramaditas, Honda, Charkota, Hedionda und Canapa. Diese Seen bieten drei verschiedenen Arten von Flamingos Zuflucht. Danach durchqueren Sie die schöne Landschaft der Siloliwüste, die insbesondere wegen ihres „Steinbaums“ bekannt ist. Schlieβlich erreichen Sie die Laguna Colorada. Dieser Bergsee, der von tausenden von Flamingos bewohnt wird, ist durch eine auffällig orange-rote Färbung gekennzeichnet, die durch den hohen Mineralstoffgehalt und die Anwesenheit von Millionen von mikroskopisch kleiner Krustentiere („Artemia“) verursacht wird.

Tag 13LAGUNA COLORADA – GRÜNE LAGUNE – UYUNI – NACHTBUS NACH LA PAZ

Heute morgen wachen Sie in einer wunderschönen Landschaft auf. Nach dem Frühstück entdecken Sie die spektakulären Geysire von Sol de Mañana (4850 m), Vulkankrater, aus denen gelegentlich Schwefeldämpfe herausgeschleudert werden. Dann machen Sie bei den Thermalbädern von Polques halt, wo die Möglichkeit besteht, im warmen Wasser zu baden und dabei gleichzeitig die beeindruckende Landschaft zu bewundern. Nach dem Bad fahren Sie an der Laguna Salada entlang und danach durch die „Wüste Dalis“, die so genannt wird, weil diese Landschaft einem Gemälde des großen Malers gleicht. Um die Mittagszeit erreichen Sie die Laguna Verde („Grüne Lagune“) und die Laguna Blanca („Weiβe Lagune“), die am Fuße der Vulkane Juriques und Licancabur (5960 m) liegen. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Laguna Verde in ihren spektakulären smaragdgrünen Farbtönen zu sehen. Schließlich fahren Sie zurück nach Uyuni, wo Sie Gelegenheit haben, sich in einem Hotel zu duschen und zu entspannen, bevor Sie mit dem Nachtbus nach La Paz fahren.

Tag 14FREIER TAG IN LA PAZ

Am frühen Morgen kommen Sie in La Paz an und werden zu Ihrem Hotel gefahren. Dort haben Sie die Gelegenheit zu frühstücken. Den restlichen Tag können Sie dazu nutzen, sich auszuruhen oder das historische Zentrum von La Paz, der „Stadt der Gegensätze“, auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 15LA PAZ – TIAHUANACO – PUNO

Nach dem Frühstück verlassen Sie La Paz und fahren in Richtung Puno. Auf dem Weg besichtigen Sie Tiahuanaco, die gröβte archäologische Fundstätte Boliviens. Sie besuchen zuerst das örtliche Museum, das hier gefundene Gegenstände ausstellt. Danach machen Sie einen Rundgang durch die Anlage und besichtigen die wichtigsten Tempel der uralten Tiahuanaco-Kultur sowie das Sonnentor. Viele Archäologen vermuten, dass Tiahuanaco die Wiege der Zivilisation in Südamerika sein könnte. Nach dieser interessanten Besichtigung fahren Sie weiter bis zur Grenzstadt Desaguadero. Nach der Erledigung der Grenzformalitäten machen Sie sich wieder auf den Weg bis Sie schlieβlich in Puno ankommen.

Tag 16BUSFAHRT VON PUNO NACH CUSCO

Heute früh brechen Sie nach Cusco auf. Sie überqueren zuerst die Hochebene von Collao und halten später kurz in der Ortschaft Pukara an, die für ihr Kunsthandwerk berühmt ist. Hier befinden sich zudem Reste einer Tempelanlage aus der Prä-Inka-Zeit, die der Pukara-Kultur zugeordnet werden. Dann überqueren Sie den Pass von La Raya (4360 m), der das Ende des Altiplano, der Hochebene, und den Anfang der Region Cusco markiert. In der Ortschaft Sicuani probieren Sie ein landestypisches Mittagessen, bevor Sie die Inka-Stätte Raqchi erreichen. An dieser Stelle lieβ der legendäre Inkaherrscher Pachakutec einen Tempel zu Ehren des Gottes Viracocha errichten. In der Nähe des Tempels, der im Zentrum der damaligen Siedlung stand, befinden sich mehrere Gebäude, die als Häuser für Priester und Pilger sowie als Lagersilos dienten. Nach dem Besuch Raqchis geht die Fahrt weiter Richtung Andahuaylillas. In dieser Ortschaft besuchen Sie die Kirche San Pedro, die für ihre reich bemalte Decke berühmt ist und auch als „Sixtinische Kapelle“ Südamerikas bezeichnet wird. Dann dauert es nicht mehr lange, bis Sie die Stadt Cusco erreichen. Sie werden bei Ihrer Ankunft von unserem Personal abgeholt und zu Ihrem Hotel begleitet.

Tag 17FREIER TAG IN CUSCO

Den heutigen Tag können Sie dazu nutzen, das historische Zentrum von Cusco auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 18HEILIGES TAL DER INKA

Heute erkunden Sie das Heilige Tal der Inka. Zuerst besuchen Sie die alten Inkaruinen der Ortschaft Pisac, wo sich beeindruckende Terassenbauten, alte Wasserquellen und eine Grabstätte befinden. Von hier aus haben die Inka das Heilige Tal beherrscht und vor Eindringlingen beschützt. Danach besuchen Sie den traditionellen Markt in der Ortschaft unten im Tal.
Nach einer kurzen Pause machen Sie sich wieder auf den Weg und folgen dem Lauf des Flusses Urubamba. Sie fahren Sie durch eine beeindruckende Landschaft bis nach Maras, wo Sie den archäologischen Komplex von Moray, der zur Zeit der Inka vermutlich ein landwirtschaftliches Versuchszentrum war, besichtigen. Die Anlage besteht aus zahlreichen Terrassenringen, die verschiedene Höhenlagen und Klimazonen simulieren. Anschlieβend besuchen Sie noch die Salzterassen von Maras. Das Salz wird hier schon seit der Inka-Zeit nach einem althergebrachten System von den Einwohnern des Gebietes gewonnen. In die mehr als 3500 Salzbecken wird extrem salzhaltiges Wasser geleitet, das in der Sonne verdunstet und Salz zurücklässt.
Zum Abschluss der heutigen Tour fahren Sie zur Ortschaft Ollantaytambo. Die dortige Inka-Anlage war eine Tempelfestung, die den Zugang zu diesem Teil des Tals bewachen und es vor Invasionen aus dem Regenwald schützen sollte. Nach der Besichtigung nehmen Sie den Zug nach Aguas Calientes, der Ortschaft am Fuße von Machu Picchu, wo Sie übernachten werden.

*Um einen sicheren und pünktlichen Service zu gewährleisten, lässt die nationale Zuggesellschaft PeruRail für die Fahrt nach Aguas Calientes und nach Ollantaytambo bzw. Poroy nur Gepäck mit einem Höchstgewicht von 5kg und einer maximalen Gröβe von 157 cm (Höhe + Breite + Länge) zu. Wir empfehlen Ihnen deshalb einen kleinen Rucksack mitzunehmen und Ihr restliches Gepäck bis zu Ihrer Rückkehr in Ihrem Hotel in Cusco zu deponieren. Wir weisen Sie darauf hin, dass PeruRail die zuvor genannten Beschränkungen bezüglich des Gewichts und der Gröβe des Gepäcks strikt einhält und keine groβen Koffer im Zug akzeptiert.

Tag 19MACHU PICCHU – CUSCO

Heute nehmen Sie den Bus hinauf nach Machu Picchu, der „Verlorenen Stadt der Inka“. Diese Anlage gilt als ein Juwel der Inka-Architektur: eine komplette Ortschaft mit verschiedenen Vierteln, Plätzen, Gassen, Gebäuden, astronomischen Observatorien und Terassen. Die Stadt wurde auf einer Flanke des „Alten Gipfels“ inmitten tropischer Vegetation erbaut und am 24. Juli 1911 von dem US-amerikanischen Forscher Hiram Bingham wiederentdeckt.
Nach dem geführten Rundgang durch die Ruinenstadt kehren Sie mit dem Bus in die Ortschaft Aguas Calientes zurück, wo Sie den Zug nach Ollantaytambo nehmen. Dort werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel in Cusco gebracht.

Ab dem 01.07.2017 kann Machu Picchu nur zu einer der folgenden zwei Zeiten besichtigt werden:

entweder von 06:00 bis 12:00 Uhr
oder von 12:00 bis 17:30 Uhr

Für welche dieser beiden Zeiten Eintrittskarten gekauft werden, hängt von der jeweiligen Verfügbarkeit ab, weil für beide Zeiten ein Besucherlimit besteht.

Option: Eintritt für den Huayna Picchu (nur vormittags) oder für die « Montaña » (nur vormittags)

Tag 20FLUG NACH LIMA + HEIMFLUG

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen in Cusco gefahren. Dort nehmen Sie Ihren Flug nach Lima und anschlieβend Ihren Rückflug nach Europa.

Leistungen

Inklusive

  • Unterkunft in Bed & Breakfast und 3-Sterne-Hotels sowie in einfachen Unterkünften (mit Gemeinschafts-WC) in der Salzwüste von Uyuni
  • Im Programm aufgeführte Mahlzeiten
  • Im Programm aufgeführte Transfers (privat, geteilt mit anderen Reisenden oder in öffentlichen Linienbussen)
  • Im Programm aufgeführte Aktivitäten, Ausflüge und Touren
  • Inlandsflüge: Lima – Arequipa und Cusco – Lima
  • Lokale englischsprachige bzw. deutschsprachige Guides (siehe Preise)
  • Eintrittsgelder und Gebühren für Nationalparks, Kirchen, Ruinen, Museen etc.

Nicht inklusive

  • Internationale Flüge
  • Im Programm nicht aufgeführte Mahlzeiten (rechnen Sie mit einem Preis zwischen 5 US$ und 11 US$ pro Person und Mahlzeit)
  • Trinkgelder für die Fahrer und Guides
  • Als optional gekennzeichnete Aktivitäten
  • Getränke
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Reiseversicherung
Termine, Online - Preise pro Person.
2500/ PASSAGIER
Karte
Fotos